Die Fachoberschule Gesundheit und Soziales – Schwerpunkt Gesundheit und Pflege (FOG) führt Sie auf einem berufsbezogenen Weg entweder in zwei Jahren (Klasse 11 und 12) oder in einem Jahr (Klasse 12) zur Fachhochschulreife. 

Ziel der FOG ist der Erwerb der Studierfähigkeit. Die Schulform bietet damit die Voraussetzung, um an Fachhochschulen und – unter bestimmten Voraussetzungen auch an Universitäten in Niedersachsen und an dualen Studiengängen – zu studieren.

Sie erwerben ausgehend von berufsbezogenen Lernsituationen Kompetenzen in gesundheits- und pflegewissenschaftlichen und in betriebs- und volkswirtschaftlichen Fachgebieten.

Als Schülerinnen und Schüler der Klasse 11 sammeln Sie in einem Praktikum Erfahrungen in der Arbeitswelt. Diese Erfahrungen sind ein geeigneter Ausgangspunkt für die Lernprozesse, die Ihre berufliche Kompetenzentwicklung fördern.

Bezugspunkte für die Lernprozesse in der Klasse 12 sind die Kompetenzen, die in der beruflichen Erstausbildung bzw. in der Klasse 11 der FOG erworben wurden.

Die FOG ist eine staatliche Schule an den BBS Haarentor in Oldenburg. Der Besuch der Schule ist daher kostenlos. Kosten für Lehrbücher und Lernmaterialien müssen allerdings selbst getragen werden.

Als Schülerin oder Schüler der Klasse 12 haben Sie grundsätzlich Anspruch auf eine Förderung nach dem Berufsausbildungsförderungsgesetz (BaFöG). In Klasse 11 besteht dieser Anspruch nur in besonderen Ausnahmefällen.