Zwischenprüfung

In der Regel in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres findet eine Zwischenprüfung statt. Diese wird vor der IHK abgelegt. Die Teilnahme an der Zwischenprüfung ist Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung.

Abschlussprüfung 

Die Abschlussprüfung findet in der Regel zum Ende des 3. Ausbildungsjahres vor der zuständigen IHK statt. Sie besteht den drei schriftlichen Prüfungsbereichen: „Produktentwicklungsprozess und Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen“, „Arbeitsorganisation und kaufmännische Steuerung und Kontrolle“ sowie „Wirtschafts- und Sozialkunde“ einem fallbezogenen Fachgespräch von maximal 20 Minuten

Mögliche Abschlüsse

Je nach vorherigem Schulabschluss können Sie durch den erfolgreichen Besuch der Berufsschule mit entsprechenden Leistungen sowie das Bestehen der Abschlussprüfung folgende Schulabschlüsse erwerben:

  • Erweiterter Sekundarabschluss I
  • Fachhochschulreife