Mit der Servicefachkraft für Dialogmarketing (zweijährige Ausbildung) und den Kaufleuten für Dialogmarketing (dreijährige Ausbildung) wurden im Jahr 2006 zwei staatlich anerkannte Ausbildungsberufe geschaffen, um dem veränderten Qualifizierungsbedarf in der ialogmarketing-Branche Rechnung zu tragen.

Die Ausbildung zum/zur Servicefachkraft für Dialogmarketing ist eine zweijährige Berufsausbildung. Sie findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt, d. h. Auszubildende erhalten zusätzlich zur Praxis im Betrieb durch den Besuch der Berufsschule eine in Grund- und Fachstufen gegliederte theoretische Ausbildung. 

Servicefachkräfte für Dialogmarketing sind vorrangig im operativen Bereich tätig. Sie führen mit Hilfe moderner Kommunikationsmittel Dienstleistungen wie z.B. Anfragen, Aufträge, Reklamationen im Kundendialog aus. Hierzu nutzen grundlegende Erkenntnisse der Kommunikationspsychologie sowie situationsgerechte und effiziente Gesprächsführungstechniken. Neben dem Einsatz von digitalen Kommunikationskanälen zur kundenorientierten Auftragsabwicklung ist die zeitgleiche digitalisierte Systematisierung von Kundeninformationen, um eine strukturierte und analysefähige Kundendatenbank zu erhalten, Teil des Berufsbildes. Darüber hinaus wirken Sie bei der Vorbereitung von Projekten mit, führen sie im Team durch und dokumentieren die Projektergebnisse.

Die Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Dialogmarketing ist eine dreijährige Berufsausbildung. Sie findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt, d. h. Auszubildende erhalten zusätzlich zur Praxis im Betrieb durch den Besuch der Berufsschule eine in Grund- und Fachstufen gegliederte theoretische Ausbildung.

Die Kaufleute für Dialogmarketing bearbeiten ebenfalls Anfragen, Aufträge oder Reklamationen im direkten Kundenkontakt. Über die Kernqualifikation der Mitwirkung bei Projekten im Dialogmarketing hinaus, steuern und kontrollieren die Kaufleute die Projektabwicklung aus betriebswirtschaftlicher Sicht, insbesondere mit Hilfe Call-Center spezifischer Kennzahlen und Steuergrößen. Auch das erforderliche Personal wählen sie aus und unterweisen es. Sie wirken bei Angebotsgestaltung, Vertragsanbahnung und Vertragsabschlüssen mit und kalkulieren Angebote, sie erledigen Vertrieb- und Marketingaufgaben und planen und setzen qualitätssichernde Maßnahmen um.

Servicefachkräfte für Dialogmarketing und Kaufleute für Dialogmarketing sind in Call Centern, in Servicecentern von Industrie-, Handels und Dienstleistungsunternehmen und in anderen dialogorientierten Organisationseinheiten tätig. Das Berufsbild Kauffrau/Kaufmann für Dialogmarketing und Servicefachkraft für Dialogmarketing ist in den ersten zwei Jahren des Ausbildungsverlaufs identisch. Das dritte Jahr baut auf den ersten zwei Jahren auf und ist obligatorisch für die IHK Prüfung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Dialogmarketing. Die dreijährige Ausbildung kann unter bestimmten Voraussetzungen um sechs Monate verkürzt werden.

Ziel der Berufsausbildung ist eine zertifizierte berufliche Handlungskompetenz. Hierbei ist unser Leitgedanke, stets die notwendige fachtheoretische Fundierung auf schülergerechtem Niveau mit den konkreten betrieblichen Arbeitsabläufen und Dialogprozessen zu verknüpfen.