Der Unterricht findet je nach Absprache mit den Ausbildungsbetrieben und nach Kapazitäten in Teilzeit oder im Blockunterricht statt.

Teilzeitunterricht: Im ersten Ausbildungsjahr werden die Auszubildende an zwei Tagen in der Woche unterrichtet, im zweiten und dritten Ausbildungsjahr jeweils einen Tag.

Blockunterricht: In allen drei Ausbildungsjahren wechselt sich eine Woche Schulunterricht mit zwei Wochen betrieblichem Einsatz ab. 

Neben den berufsbezogenen Lernfeldern erhalten die Auszubildenden auch Unterricht in den allgemein bildenden Fächern Deutsch, Englisch (alternativ Niederländisch) und Politik. Die berufsbezogenen Lernfelder sind

  • Lernfeld 1: Der Betrieb und sein Umfeld (20 Std.)
  • Lernfeld 2: Geschäftsprozesse und betriebliche Organisation (80 Std.)
  • Lernfeld 3: Informationsquellen und Arbeitsmethoden (40 Std.)
  • Lernfeld 4: Einfache IT-Systeme (80 Std.)
  • Lernfeld 5: Fachliches Englisch (60 Std.)
  • Lernfeld 6: Entwickeln und Bereitstellen von Anwendungssystemen (240 Std.)
  • Lernfeld 7: Vernetzte IT-Systeme (100 Std.)
  • Lernfeld 8: Markt- und Kundenbeziehungen (100 Std.)
  • Lernfeld 9: Öffentliche Netze, Dienste (40 Std.)
  • Lernfeld 10: Betreuen von IT-Systemen (40 Std.)
  • Lernfeld 11: Rechnungswesen und Controlling (80 Std.)