Die Ausbildung zum/zur Informatikkaufmann/-frau ist eine dreijährige Berufsausbildung. Sie findet an den Lernorten Betrieb und  Berufsschule statt, d. h. Auszubildende erhalten zusätzlich zur Praxis im Betrieb durch den Besuch der Berufsschule eine in Grund- und Fachstufen gegliederte theoretische Ausbildung.

Als Informatikkaufmann/frau arbeiten Sie in der DV-Abteilung eines größeren Unternehmens aus dem Bereich Industrie, Handel, Banken, Versicherungen oder Sozialwesen. Sie sind dort für Einkauf, Planung, Betreuung und Schulung von DV-Systemen zuständig. Sie arbeiten sowohl mit den Anbietern von DVLösungen als auch mit den Fachabteilungen und Mitarbeitern Ihres Betriebes zusamme

Ziel der Berufsausbildung ist die erfolgreiche Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Die Berufsschule kooperiert eng mit den Ausbildungsunternehmen, um die Auszubildenden zur Bewältigung der beruflichen Aufgaben zu befähigen