Bisherige Projekte

Projekte in der Cafeteria, im Belegungsraum 005 sowie in verschiedenen Museen

Berichte, Dokumentationen und Fotos finden Sie zu allen Projekten unter "Chronologische Linkliste"!

Übersicht

2009/2010: 

  • Ausstellung in der Cafeteria: „Wolkenwege weltenweit“ (abstrakte Fotomalerei von Peter Hoeltzenbein aus Oldenburg), szenisches Lesen und kreatives Schreiben, Textprämierung mit Klavierkonzert (am Flügel Ronald Poelman und Gabriele Hoeltzenbein).

2010/2011: 

  • Ausstellung in der Cafeteria: „Unterm Eis“ (Bilder in Mischtechnik von der Syker Künstlerin Katrin Zettermann-Wawrzinek und kreatives Schreiben dazu, Textprämierung.
  • Recycling-Ausstellung (eine Zusammenarbeit des Ateliers Blauschimmel Oldenburg mit Schülerinnen und Schülern von Oldenburger Schulen). Die Ausstellung wurde auch bei uns in der Cafeteria gezeigt und es gab eine Rallye für unsere Schülerinnen und Schüler.

2011/2012:

  • Ausstellung von Fotokunst (Tim Ole Rost, ehemaliger Schüler der BBS Haarentor aus dem Bereich Medienkaufmann DP) in unserer Cafeteria
  • Schreibworkshopangebot für alle Klassen im Edith-Ruß-Haus Oldenburg (Museum für Medienkunst).
  • „Oldenburger Köpfe, die II.“: Ausstellungs- und Unterrichtsprojekt zu bekannten historischen Persönlichkeiten aus Oldenburg, eine Zusammenarbeit zwischen vier Schulen (Oldenburg und Oldenburger Land) und dem Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte in Oldenburg. Die Ausstellung wurde von uns aus dem Oldenburger Schloss übernommen und für Unterrichtsprojekte in verschiedenen Fächern verwendet.
  • Franziska Vondrlik (Schauspielerin im Ensemble der Kulturetage Oldenburg) rezitiert in der Aula für den 11. Jahrgang des WGO aus Lessings "Emilia Galotti". Ein Gespräch mit den zuhörenden Schülerinnen und Schülern schließt sich an. Am Flügel spielt Gabriele Hoeltzenbein.

2012/2013

  • Motto: Schülerinnen und Schüler der BBS Haarentor stellen in der Cafeteria aus. Hannes Vosgerau aus der G 12 B zeigt im ersten Halbjahr Fotografien.
  • Der Oldenburger Kulturpass (U_ACT) wird als ganzjähriges Projekt bei uns eingeführt. Zehn Schülerinnen und Schüler erwerben ein Kulturzertifikat. Zwei Schüler belegen bei Modul 2 (einminütiger Museumshandyfilm) den zweiten Platz. Das Projekt wird vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert und findet in Zusammenarbeit mit der Oldenburger Museumspädagogik statt.
  • Das integrative Ausstellungsprojekt „StattEntwicklung“ (Dezember 2012) macht den Bunker unter dem Internationalen Jugendprojektehaus (IJP) auf dem Kasernengelände Donnerschwee zur Galerie. Unsere Schülerinnen und Schüler aus der neuen Sprachlernklasse (SLK) stellen dort Bilder aus, die sie mit einer Lochkamera (Camera obscura) in einem Workshop des Vereins Jugendkulturarbeit gestaltet haben.
  • Workshopangebot für alle Klassen im Edith-Ruß-Haus (Museum für Medienkunst) zu der Ausstellung „Memopolis“ von Timo Toots aus Tallin (Sozialkritik am Umgang mit persönlichen Daten, acht Klassen unserer Schule nehmen teil).
  • Der gesamte 12. Jahrgang des WGO besucht Kafkas „Die Verwandlung“ in der Exerzierhalle am 28.5.2013
  • Deutsche Stiftung Denkmalschutz: 10 Jahre Jugendbauhütten. Bundesweite Wanderausstellung in der Pausenhalle der BBS Haarentor vom 31. Mai bis zum 21. Juni 2013. Jugendliche von 16 bis 26 können in den Bauhütten das Freiwillige Jahr Denkmalpflege (FJD) an verschiedenen Standorten in Deutschland absolvieren.

2013/2014

  • (F)ALTPAPIER) – abstrakt fotografiert, Ausstellung in der Cafeteria mit Schreibwettbewerb zu Foto-Objekten von Evelyn Rheydt-Zillessen (Künstlerin aus Sandkrug) im ersten Schulhalbjahr bis zum 5. Februar 2014
  • Kulturpass-Angebot für alle Schülerinnen und Schüler. Wieder belegt die BBS Haarentor den zweiten Platz beim Handyfilmwettbewerb. Jukea Siefken und Marie Schmidt aus der FOG machen es möglich. Im zweiten Halbjahr beteiligen sich FOG-Schülerinnen und –Schüler an einer Führung des Oldenburger Kunstvereins zur Ausstellung von Tobias Hantmann und erhalten ihre Zertifikate.
  • Larissa Cordes aus der 13 D stellt im zweiten Schulhalbjahr Bilder (Akryl und Zeichnungen) aus: „Reisetraum – eine Fortsetzungsgeschichte“
  • Im März findet eine Wanderausstellung vom „Bündnis gegen rechts Oldenburg“ in unserer Pausenhalle statt: „Neue und alte Nazis in Oldenburg". Dr. Klaus Thörner und Cordula Behrens (beide vom „Bündnis gegen rechts Oldenburg“) gestalten am 31.3. eine Abschlussveranstaltung in der Aula, an der Klassen aus der Gesundheitsabteilung, aus der Berufsfachschule Wirtschaft und aus dem WGO teilnehmen.
  • Am 10. Juli hören wir in der Aula mit insgesamt 170 Zuhörern eine Autorenlesung mit dem Lyriker Hellmuth Opitz aus Bielefeld für den 11. und 12. Jahrgang des WGO zum Thema „lyrisches Sprechen“.

2014/2015

  • Im Oktober 2014 stellt Gisa Kossel "Collagen - erzählte Geschichten" in unserer Cafeteria aus. Dazu findet ein Schreibwettbewerb statt. Die Prämierung ist im März 2015.
  • Acht Schülerinnen und Schüler aus der G11C durchlaufen das Projekt U-ACT, das in diesem Schuljahr zum dritten Mal stattfindet.
  • Ralf Selmer, Schauspieler im Ensemble der Kulturetage Oldenburg, rezitiert am 2. Juli Gedichte aus dem Unterricht des 12. Jahrgangs des WGO in der Aula.

2015/2016 Überwiegend Pause in der Kulturarbeit.

  • Erste Ausstellung der Artothek Oldenburg: Schülerinnen und Schüler schreiben zu Bildern bekannter Künstlerinnen und Künstler (freie Themenwahl)

2016/2017

  • Ralf Selmer, Schauspieler im Ensemble der Kulturetage Oldenburg, rezitiert am 5. September Gedichte aus dem Unterricht des 12. Jahrgangs des WGO in der Aula.
  • Schülerinnen und Schüler durchlaufen das U-ACT-Projekt. Es ist die vierte Teilnahme der BBS-Haarentor.
  • Die zweite Ausstellung der Artothek mit dem Thema "Lebensgefühl und Wirklichkeitserfahrung" und die dritte Ausstellung mit dem Thema "Frauenbilder" werden in der Cafeteria gezeigt. Schülerinnen und Schüler schreiben Texte zu den Bildern (s. a. Zusammenarbeit mit der Artothek Oldenburg/Online-Anthologie).
  • Der Autor und Publizist Renatus Deckert aus Lüneburg liest und berichtet für den 13. Jahrgang zum abiturrelevanten Thema „Literatur und Sprache von 1945 bis zur Gegenwart – Abschied von der DDR“. Dabei stellt er das Buch „Die Nacht, in der die Mauer fiel“ vor, in dem literarische Texte bekannter Autoren versammelt sind.